Erziehungsbeistandschaft ist eine individuelle Förderung für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsdefiziten im Alter von 6 bis 18 Jahren.

Erziehungsbeistandschaft

Für wen ist die Hilfe?

Die Erziehungsbeistandschaft ist eine individuelle Unterstützung speziell für Kindern und Jugendlichen von 6-18 Jahren, die durch Entwicklungs- und Erziehungsprobleme in ihrem Zusammenleben beeinträchtigt werden.

 

Allgemeine Indikationen für Erziehungsbeistand sind:

  • Entwicklungsdefizite, -verzögerungen

  • Geringes Selbstvertrauen und mangelnde positive Selbstwirksamkeitserfahrungen

  • Verhaltensauffälligkeiten und/oder emotionale Blockaden, familiäre Belastungen

  • Auffälliges Sozial-, Arbeits- und Leistungsverhalten, insbesondere mangelnde Gruppenfähigkeit

  • lebensbiographische Dispositionen

 

Wie helfen wir?

Die Hilfe orientiert sich ist an den individuellen Bedürfnisse des Kindes oder Jugendlichen und beinhaltet beispielsweise

  • aktive Begleitung der Kinder/ Jugendlichen z.B. in der Freizeitgestaltung

  • Unterstützung bei der Bewältigung persönlicher Krisen

  • Gemeinsame Erarbeitung von Zukunftsperspektiven

  • Kooperationen zu anderen Einrichtungen z.B. Schule, Ärzte, Ämter

  • Unterstützung des Beziehungsaufbaus zwischen Kindern/Jugendlichen und Eltern

  • Coaching in lebenspraktischen Dingen

  • Umgang mit Medienkonsum

 

In vielen Fällen arbeitet der Erziehungsbeistand im Team mit der Familienhilfe und ist hier speziell für die Begleitung und Unterstützung der Kinder und Jugendlichen zuständig.

 

Was soll die Hilfe bewirken?

Der Erziehungsbeistand unterstützt und begleitet Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung

  • bei entwicklungsbedingten Konflikten

  • beim Aufbau und der Stärkung der sozialen Kompetenzen/Konfliktfähigkeit/des Selbstwertgefühls der Kinder und Jugendlichen

  • Erkennen individueller Stärken und Interessen der Kinder und Jugendlichen

  • beim Aufbau und der Stabilisierung befriedigender emotionaler Beziehungen aller Beteiligter

  • bei Problemen in der Schule

  • der Interaktion mit den Familienmitgliedern

 

Wie ist der Weg zur Hilfe?

Die Erziehungsbeistandschaft ist eine Leistung nach dem Sozialgesetzbuch (§30 SGB VIII) und kann als Hilfe zur Erziehung beim zuständigen Jugendamt beantragt werden.

Sylwia%20Geier_edited.jpg

Sylwia Geier

Geschäftsführerin 

Leitung Erziehungsbeistandschaft

Dipl.-Sozialpädagogin,

Systemische Familienberaterin / Kinderschutzfachkraft

Tel.:     +49 172 5889375

Fax:      +49 5151 784225

email:   sylwia.geier@kplusx.de

....Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau wer du bist.          Wenn du wissen willst, wer du seien wirst, dann schau, was du        tust....

                                                                                Buddha

_MG_8900_edited.jpg

Zülal Akgün

Erzieherin

Systemischer Coach

....Viele Wege führen zum Ziel....

_MG_9186_pp_edited_edited_edited.jpg

Julia Geier

Sozialarbeiterin (B.A.),

Erlebnispädagogin,

Therapiehund Begleiterin

...Wenn du immer versuchst normal zu sein, wirst du niemals erfahren, wie besonders du sein kannst.

                                                                       Maya Angelou

h%C3%BCwe_edited.jpg

Jonas Hüwe

Erzieher

...Nicht das Problem kompensieren, sondern Entwicklung aktivieren.

68.369-01.jpg

Sinja Mogalle

Sonderpädagogin (B.A.)

...Wenn du tust, was du bist, wirst du lieben, was du tust.

_MG_0070_pp.jpg

Mara Stöber

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (B.A.)

... Manchmal sind es die kleinsten Dinge, welche den meisten Platz in deinem Herzen einnehmen...

                                                                               Pu der Bär

_MG_9226_pp.jpg

Julia Wanat

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (B.A.)

Systemische Familienberaterin

Erzieherin

Fachkraft für Tiergestützte Intervention

...Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt...

                                                                   Joachim Ringelnatz

_MG_8654.JPG

Emmy

Therapie- / Begleithund

...Hunde sind wie Engel – nur mit vier Beinen und ganz viel Fell...

                                                                   Verfasser unbekannt