shutterstock_196561442.jpg
Das Angebot des ambulant, betreuten Wohnens mit Hund richtet sich an Menschen, deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aufgrund der besonderen Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten (z. B. soziale Isolation) beeinträchtigt oder eingeschränkt ist.

Ambulantes betreute Wohnen / Tierschutzhunde als Alltagshelfer

Logo Hundeschule.jpg

Für wen ist die Hilfe?

Das Hilfsangebot richtet sich an Menschen, deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aufgrund der besonderen Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten (z. B. soziale Isolation), einer langfristiger seelischen, geistigen oder körperlichen Erkrankung beeinträchtigt oder eingeschränkt ist. Der Hund soll zukünftig der Sozialpartner sein, der den Hilfsbedürftigen zur Seite steht.

Der Klient soll bereit sein, einen Hund aus Tierheim bei sich aufzunehmen und sich auf die Trainings einzulassen. 

Wie helfen wir?

Der Hilfebedürftige wird durch den sozialpädagogischen K+X Mitarbeiter gestützt und begleitet.

Die möglichen Inhalte der Hilfe sind:

  • Unterstützung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen

  • Unterstützung einer selbständigen Lebensform

  • Handlungsorientierte Beratung/Anregung in beruflichen Fragen

  • Unterstützung bei der Bewältigung von Konflikten und Krisen

  • Unterstützung bei der Sicherung der materiellen Lebensgrundlagen

  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Institutionen

  • Entwicklung einer eigenen Lebens-/ Zukunftsperspektive

  • Förderung der Beziehungsfähigkeit

  • Klienten bezogene Verwaltungsleistungen

 

Im Zusammenarbeit mit der zertifizierten Hundetrainerin und Tierärztin Fr. Astrid Galka, wird ein passender Hund auswählt und in gemeinsamen Trainingseinheiten ausgebildet, damit ein harmonisches Team Klient – Hund entsteht.

Was soll die Hilfe bewirken?

Ziel ist es, sowohl den Menschen mit psychischen Erkrankungen und Problemen im Alltag einen Sozialpartner zur Seite zu stellen:

  • der unterstützende Funktion übernimmt, 

  • die Menschen aus der sozialen Isolation führt,

  • ihnen eine Aufgabe im Leben gibt,

  • hilft Traumata zu überwinden 

  • die physische und psychische Gesundheit fördert

 

wie auch im Tierschutz zu helfen, indem ein Tierheimhund ein neues geeignetes Zuhause findet und dabei über bestimmter Zeit begleitet wird.

Unsere Aufgabenstellung ist die Normalisierung, Integration und möglichst weitgehende Unabhängigkeit von Hilfen.

Wie ist der Weg zur Hilfe?

Das ambulant betreute Wohnen ist eine Leistung nach dem Sozialgesetzbuch (§ 53 SGB XII in Verbindung mit § 2 SGB IX und der Verordnung nach § 60 SGB XII, sowie gemäß § 67/68 SGB XII) und kann als Eingliederungshilfe beim zuständigen Amt für Inklusion und Bildung beantragt werden.

Sylwia%20Geier_edited.jpg

Sylwia Geier

Geschäftsführerin 

Leitung Ambulant Betreutes Wohnen

Dipl.-Sozialpädagogin,

Systemische Familienberaterin / Kinderschutzfachkraft

Tel.:     +49 172 5889375

Fax:      +49 5151 784225

email:   sylwia.geier@kplusx.de

....Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau wer du bist.          Wenn du wissen willst, wer du seien wirst, dann schau, was du        tust....

                                                                                Buddha

Neues Bild.jpg

Astrid Galka

Hundetrainerin und Tierärztin

...

demir.jpg

Özlem Demir

Dipl.-Sozialpädagogin

....Das was mich ausmacht, ist das , was in mir verwurzelt ist...

                                                                unbekannter Verfasser

fouksa.jpg

Grigori Fouksa

Dipl.-Pädagoge

...Die Zeit ist schlecht? Du bist da, sie besser zu machen....

_MG_9186_pp_edited_edited_edited.jpg

Julia Geier

Sozialarbeiterin (B.A.)

Erlebnispädagogin

Therapiehund Begleiterin

...Wenn du immer versuchst normal zu sein, wirst du niemals erfahren, wie besonders du sein kannst.

                                                                       Maya Angelou

ketler_edited.jpg

Irina Ketler

Frühpädagogin (B.A.)

Erzieherin

Marte Meo Therapeutin

...Wenn ein Drache fliegen will, muss er gegen den Wind fliegen...

                                                            chinesisches Sprichwort

pirogova_edited.jpg

Irina Pirogova

Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Familienberaterin und Lerntherapeutin

Kinderschutzfachkraft

 

Trainerin Marburger Konzentrationstraining und "Starke Eltern- Starke Kinder"

....Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche      versucht werden....

                                                                        Hermann Hesse

_MG_8654.JPG

Emmy

Therapie- / Begleithund

...Hunde sind wie Engel – nur mit vier Beinen und ganz viel Fell...

                                                                   Verfasser unbekannt